Spitzwegerich Hustensaft

 

Spitzwegerich hat eine beruhigende, reizlindernde und entzündungshemmende Wirkung. Das Spitzwegerichkraut hat Schleimstoffe, die sich wie eine Schutzschicht über die gereizten Schleimhäute legt und den Reizhusten sofort lindern. Die Heilende Wirkung bei Husten und Reizhusten ist bereits seit Generationen bekannt und geschätzt. Der Hustensirup lässt sich leicht selbst herstellen.

 

Hier das Rezept zum selber machen:

 

2 Handvoll                   Spitzwegerich Blätter

250 g                             Zucker

1                                    Saft einer kleinen Zitrone

 

 

Am besten sammelt man saubere Spitzwegerichblätter, dann muss man sie nicht Waschen und trocknen. Die Trockenen Blätter in ca. 1 cm große Stücke schneiden und schichtweise mit dem Zucker in ein Glas geben. Die letzte Schicht sollte Zucker sein, danach alles mit einem Löffel gut festdrücken. Das ganze ca. 2 Monate an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahren.

 

Anschließend den Zitronensaft und ca. 20ml abgekochtes Wasser hinzugeben und das Glas in einem Wasserbad leicht erwärmen. Achtung! Es darf nicht zu warm werden, da sonst die heilenden Stoffe zerstört werden. Danach durch ein Sieb in ein vorher desinfiziertes Glas abfüllen und fertig ist der selbstgemachte Hustensaft. Zum aufbewahren am besten in den Kühlschrank stellen.

 

Wer möchte kann den Saft auch fertig hier kaufen,