Hühnersuppe

 

Ja, Hühnersuppe! Das meist unterschätze Hausmittel bei Erkältungen, grippalen Infekten oder auch anderen Krankheiten. Die heilende Wirkung von Hühnersuppe ist inzwischen sogar wissenschaftlich bewiesen! Die Suppe wirkt entzündungshemmend, kräftigend und stärkt das Immunsystem. Ja, Oma hatte recht, als sie immer Hühnersuppe gekocht hat.

 

 Hier das Rezept zum selber machen:

 

1 kleines Bio Suppenhuhn
1 Bund Suppengrün
1 Zwiebel
2 Lorbeerblätter
2 Möhren
Salz, Pfeffer
Frische Petersilie

 

 

Achtung! Es ist sehr wichtig, dass man die Fettdrüse (Bürzel) am Schwanz Ende des Suppenhuhns entfernen. Tut man das nicht, schmeckt die Suppe sehr sehr stark nach Huhn.

 

Die Hühnersuppe wird immer mit kaltem Wasser aufgesetzt und man lässt sie langsam 2 Stunden vor sich hin köcheln. Alle Zutaten werden einfach in einen großen Topf gegeben und mit kaltem Wasser aufgefüllt bis alles gerade so mit Wasser bedeckt ist. Bitte beachten, die Zwiebel wird mit Schale kochen. Nach dem Kochen alles absieben. In die fertige Suppe kann man dann z.B. Nudeln oder Reis als Einlage kochen.

 

Tipp! Das ausgekochte Huhn kann man würzen und im Ofen nochmal übergrillen. Oder das Fleisch ablösen in einer Schüssel panieren und anschließend in einer Pfanne braten.

Hat man keine Zeit, kann man Bio Hühnerbrühe auch direkt kaufen.